Të reja

4. NETZWERKTREFFEN IM MÄDCHENHAUS BIELEFELD E.V.

Organisationen, welche Mädchen und Frauen helfen, die mit Zwangsheirat und Gewalt konfrontiert sind, stehen immer häufiger vor der Situation, dass junge Frauen gemeinsam mit einem Partner oder einer Partnerin Schutz suchen. Wie dem Rechnung getragen werden kann, war Schwerpunktthema des vierten Treffens des nordrhein-westfälischen Netzwerks für die Selbstbestimmungsrechte junger Migrantinnen. Es bildete sich eine Arbeitsgruppe, die ein Positionspapier zu diesem Handlungsfeld vorbereitet.

Im Bericht über das Treffen heißt es u.a.: "Das 'Netzwerk für die Selbstbestimmungsrechte junger Migrantinnen' bündelt die Informationen und Erfahrungen von 15 Mitgliedsorganisationen aus ganz Nordrhein-Westfalen, die sich für junge Frauen einsetzen, die von Zwangsheirat und Gewalt im Namen der so genannten Ehre betroffen sind, und vertritt die Interessen dieser jungen Frauen in politischen Entscheidungsprozessen. Zweimal jährlich veranstaltet das Netzwerk Treffen mit Expertinnen und Multiplikatorinnen, um Erfahrungen und Informationen auszutauschen, politische Entwicklungen zu besprechen, Themenschwerpunkte zu setzen und gemeinsame Standpunkte zu erarbeiten."